Bananenblätter

Systemische
Selbst-Integration

-authentisch und klar- 

logo.png

Selbst-Verbundenheit und Klarheit

Das systemische Autonomietraining (systemische Selbst-Integration) hat das Ziel Menschen zu sich selbst zu führen, in die eigene Kraft und Identität und hin zu ihren Vorlieben und Wünschen. Die Aufstellungen lösen Blockaden und klären Beziehungen. Auch in festgefahrenen Lebenssituationen ist es möglich Klarheit zu erreichen. Der Ansatz basiert darauf zwischen Eigenem und Fremdem zu unterscheiden. Fremde Lasten werden zurückgegeben, die eigenen Selbst-Anteile werden wieder integriert. Die aufstellende Person fühlt sich in ihrer Identität klarer und mit ihrem Körper und den Emotionen verbunden.

PSX_20201227_134644_edited.jpg

Grenzen und innerer Raum

Grenzen schützen unsere Integrität. Sie geben uns selbst Sicherheit und anderen Menschen Klarheit in Bezug auf uns. Mit und an den Grenzen wird Kontakt erst möglich. Durch schwierige Erfahrungen können die natürlichen Grenzen geschwächt sein. Autonomietraining stärkt den inneren Raum. Diese Erfahrung wird als neue Realität emotional-körperlich verankert. Der Kopf kann entspannen. Denn der Wandel ergibt sich nach der Aufstellung wie von alleine.

 

Die Selbst-Anteile

Kindliches Selbst, Erwachsenen Selbst und der Körper sind immer für uns da. Sie sind das, was uns im Kern ausmacht. Mit ihnen verbunden spüren wir die Gewissheit, dass unser Wert, wie der Wert einer Rose, bedingungslos durch unser Dasein gegeben ist. Wenn wir der inneren Stimme folgen, wird diese Verbindung gestärkt. Wir leben im Einklang mit uns selbst. Manchmal sind wir durch vergangene Erfahrungen oder durch die Identifikation mit Familienangehörigen und deren Schicksal fremd-gebunden. In der Aufstellung wird direkt erfahrbar, wie wir zu unseren Selbst-Anteilen stehen. Die erneute Vereinigung mit sich selbst wird zu einer innigen Erfahrung. Innere Ausrichtung und Kreativität fließen zurück.

Symbiose und Autonomie

Das von Dr. med. Ero Langlotz beschriebene Symbiose-Muster erschwert eine gesunde Autonomieentwicklung. Es ist möglich, dass es hauptsächlich im Privaten oder auf im Beruflichen Leben einer Person zeigt. Auch Menschen, die sich viel für ihre persönliche Entwicklung eingesetzt haben und / oder in  therapeutischen Berufen arbeiten, können davon betroffen sein. Wenn dieses Muster gelöst wird, kehrt viel Lebensenergie zurück. Anerkennung und Wertschätzung kommen von Innen, sodass man sich nicht mehr zu sehr anpasst, sich nicht mehr aufopfert oder andere vereinnahmt. Der Kontakt mit anderen Menschen ist natürlich, direkt und auf Augenhöhe.

Workshops, Einzelsetting oder online?

  • Meine Workshops in Berlin sind für 5-7 Teilnehmer und finden in großen und schönen Räumlichkeiten statt. Sie können zum Kennenlernen als Stellvertreter oder mit eigener Aufstellung teilnehmen. Eine Aufstellung dauert 90-120 min. Sie folgt einem über Jahrzehnte entwickelten Lösungs- und Integrationsansatz. Zum Ablauf gehört: Willkommensrunde, Einleitung zur Methode, Autonomiefragebogen mit der Möglichkeit zur Besprechung für alle Teilnehmer*innen.  2 Aufstellungen mit Nachbesprechung und Pause dazwischen, Abschlussrunde. Rufen Sie mich gerne an um Ihre Fragen zu klären! Zu den Terminen

  • Für die Arbeit im Einzelsetting in Präsenz werden Kissen und Hocker eingesetzt. Die körperliche Erfahrung im Raum ist ähnlich intensiv wie in der Gruppe. In der Einzelbegleitung begegnen Sie Ihrem eigenen Erleben mit noch mehr Achtsamkeit.

  • Für eine Online Aufstellung, bereiten sie zuhause Figuren vor. Wir treffen uns auf der Plattform Zoom. Sie erhalten detaillierte Informationen zu Ablauf und Vorbereitung. Die Online Aufstellung bietet Ihnen Privatsphäre und ist fast von jedem Ort der Welt aus möglich.

In welchen Situationen hilft eine Aufstellung?

  • Wenn Sie in einer Beziehung die Verbindung zu sich selbst schnell verlieren.

  • Wenn Sie bei festgefahrenen Situationen, Verwirrungen und Abhängigkeiten sich mehr Klarheit und Autonomie wünschen.

  • Wenn Sie ihre Abgrenzungsfähigkeit im Beruflichen und / oder Privaten stärken wollen.

  • Wenn Sie fremde Grenzen besser wahrnehmen möchten.

  • Als Burn-Out Prävention um die eigenen Zuständigkeiten besser zu spüren und sich von den Erwartungen Anderer besser abgrenzen zu können.

  • Wenn Sie besser für sich sorgen wollen und die eigene Kraft konstruktiv für Ihre Ziele einsetzen wollen.

  • Wenn Sie das Gefühl haben noch nicht ganz das eigene Leben zu leben.

Begleitung

Mit meiner Begleitung geben ich Ihnen Raum die einzelnen Schritte körperlich-emotional zu erspüren und mental zu erfassen. Auch die Feinheiten der neuen Erfahrung werden so im Körper-Geist Gedächtnis abgespeichert.

und zugänglich gemacht. Gleichzeitig achte ich darauf, dass wir im Fluss bleiben, einen zu dieser ritualisierten Form der Aufstellung passenden Rhythmus beibehalten. Ich schätze Vielfalt und arbeite ausgerichtet und achtsam mit Menschen aller familiärer und beruflicher Hintergründe, aus verschiedenen Kulturkreisen, mit oder ohne spirituellem Hintergrund. Machen Sie ein Vorgespräch aus um Ihre persönlichen Anliegen und Fragen zu klären. 

Mehr zu mir